Feb 09 2023

Interview mit einer KI über Kreativität

In meiner Masterarbeit habe ich mich mit den Themen Künstliche Intelligenz, Design und Kreativität beschäftigt. Damals habe ich noch Menschen dazu interviewt, aber mit ChatGPT habe ich die Möglichkeit genutzt und eine KI zu diesen Themen interviewt.

Das Interview

Jenny: Kennst du denn eine gute Definition von Kreativität?

ChatGPT: Ja, Kreativität ist ein vielschichtiger Begriff, der verschiedene Definitionen hat, je nach Kontext und Perspektive. Hier ist eine allgemeine Definition von Kreativität:

Kreativität ist die Fähigkeit, neue und innovative Ideen und Lösungen zu generieren, die über das Bekannte hinausgehen. Es geht darum, gewohnte Denkmuster zu durchbrechen und neue Verbindungen zwischen Konzepten und Informationen herzustellen. Kreativität ist eng verbunden mit der Imagination und der Fähigkeit, eigene Gedanken und Gefühle auszudrücken.

Es ist wichtig zu beachten, dass Kreativität nicht nur auf künstlerischen Bereichen beschränkt ist, sondern auch in anderen Bereichen wie Wissenschaft, Technologie, Geschäft und Design zu finden ist. Kreativität kann dazu beitragen, Probleme zu lösen, neue Perspektiven zu entwickeln und die Welt zu verbessern.

Jenny: Bist du kreativ?

ChatGPT: Als KI-Modell bin ich nicht kreativ im traditionellen Sinne. Ich bin darauf trainiert, menschliche Sprache zu verstehen und zu generieren, sowie menschliches Wissen zu replizieren, das mir während meiner Schulung zur Verfügung gestellt wurde. Ich kann jedoch auf Anfragen reagieren, indem ich neue Informationen und Lösungen bereitstelle, die auf bestehendem Wissen und Verständnis basieren.

Während ich also keine eigenen kreativen Ideen generieren kann, kann ich dabei helfen, kreative Prozesse zu unterstützen und inspirieren, indem ich Informationen bereitstelle und Anfragen beantworte.

Jenny: Warum haben Menschen Angst, von KI-Systemen ersetzt zu werden?

ChatGPT: Viele Menschen haben Angst davor, dass KI-Systeme ihre Arbeitsplätze ersetzen könnten. Hier sind einige Gründe dafür:

  1. Arbeitsplatzverlust: Die Automatisierung von Prozessen und Aufgaben durch KI-Systeme kann dazu führen, dass bestimmte Arbeitsplätze überflüssig werden.
  2. Fähigkeiten: Einige Menschen befürchten, dass KI-Systeme ihre Fähigkeiten und Kompetenzen überflügeln und ersetzen könnten.
  3. Änderungen im Arbeitsmarkt: Die Einführung von KI-Systemen kann zu tiefgreifenden Veränderungen im Arbeitsmarkt führen, die viele Menschen besorgniserregend finden.
  4. Unsicherheit: Viele Menschen haben Angst vor dem Unbekannten und vor Veränderungen, insbesondere wenn es um ihre Arbeit und Einkommensquelle geht.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass KI-Systeme in vielen Fällen die Arbeit von Menschen unterstützen und ergänzen, anstatt sie zu ersetzen. KI-Systeme können Routineaufgaben automatisieren und Menschen bei komplexen Aufgaben unterstützen, was ihnen mehr Zeit für kreative und strategische Aufgaben gibt. Darüber hinaus kann die Einführung von KI-Systemen auch neue Arbeitsplätze und Karrieremöglichkeiten schaffen.

Gedanken zu den Antworten

Das Interview mit ChatGPT war eine Bestätigung der Gedanken, die ich mir damals beim Schreiben meiner Masterarbeit und dem Buch ICH bin KI, DU bist KI gemacht habe.

Natürlich gingen meine Erkenntnisse im Bereich Kreativität viel tiefer und ich habe verschiedene Kreativitätsforscher:innen dazu studiert, aber die Definition von ChatGPT ist sehr treffend und auch korrekt. Es ist eben nur eine der Definitionen, die es über Kreativität gibt.

Ihre Antwort, ob ChatGPT als KI kreativ ist, ist natürlich auf sie selbst begrenzt. Aber die Antwort kann meiner Meinung nach für alle "Kreativen KI" angewandt werden.

Immer wieder betone ich, dass KI ein Werkzeug für Kreative ist und die eigene Kreativität beflügeln kann. Aber sie kann auch das Gegenteil erzeugen. Mehr dazu in meinem Buch und meiner Masterarbeit.

1 Comment
Share Post

Post a Comment